Elektronische Zustellung

Elektronische Zustellung per E-Mail

Liebe MilserInnen!

Die elektronische Zustellung von Schriftstücken der Gemeinde ist möglich. Diese kostenlose Service hilft Geld zu sparen und entlastet die Umwelt!

Wir laden Sie ein, dieses Angebot zu nutzen. Rechnungen, Vorschreibungen, etc. kommen wie z.B. von der Handyrechnung gewohnt per Mail und können entweder ausgedruckt oder einfach gespeichert werden. Dafür ist das Einverständnis für diese Art der Zustellung notwendig:

Variante A: registered E-Mail

RSa- und RSb-Zustellung nicht möglich

Ein Mail an meldeamt@mils.tirol.gv.at mit Namen, Adresse, E-Mail-Adresse sowie einem kurzen Hinweis, dass man die e-Zustellung von Rechnung, Vorschreibung,... der Gemeinde wünscht.

Variante B: Zustellung über einen österreichischen Zustelldienst

RSa- und RSb-Zustellung möglich

Um sich bei einem Zustelldienst registrieren zu könne, ist eine Bürgerkarte notwendig. Am einfachsten ist, sein Handy als Bürgerkarte freizuschalten (wenn es nicht, z.B. für finanzonline ohnehin schon passiert ist). Wie und wo das geht, darüber geben wir gerne Auskunft.

Ist die Bürgerkarte aktiviert, dann geht´s einfach: Online anmelden bei einem Zustelldienst auf www.bka.gv.at/zustelldienste.

Das ist die "All-Inclusive-Zustellung", es können auch nachweisliche Sendungen wie RSa- bzw. RSb-Briefe auf diese Weise verschickt werden. Das bedeutet, keine verpasste Sendung, kein umständliches Abholen beim Postamt oder Postpartner!